Datenschutz

Datenschutzerklärung der Eberhart Anwaltskanzlei

Diese Datenschutzerklärung der Eberhart Anwaltskanzlei erklärt, wie wir Personendaten erheben und bearbeiten. Diese Beschreibung ist aber nicht abschliessend, sie kann durch andere, spezifischere Datenschutzerklärungen ergänzt oder abgeändert werden.

Als Personendaten gelten alle Angaben, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen. Wir erheben und bearbeiten Personendaten gemäss den geltenden Gesetzen, insbesondere dem schweizerischen Datenschutzgesetz (DSG). Diese Datenschutzerklärung berücksichtigt neben dem DSG aber auch die EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und lehnt sich inhaltlich an diesen Standard an.

1. Verantwortlicher

Die Eberhart Anwaltskanzlei ist selber für die von uns bearbeiteten Personendaten verantwortlich. Sie erreichen uns unter Tel. 031 330 81 11 oder legal@eberhart-law.ch.

2. Erhebung und Bearbeitung von Personendaten

Wir erheben und bearbeiten in erster Linie Personendaten, die wir von unseren Klienten im Rahmen unserer Mandatsbeziehungen oder gestützt auf andere Vertragsbeziehungen von Geschäftspartnern erhalten. Wir erhalten Personendaten auch von Nutzern unserer Websites und weiteren Anwendungen.

Bei Personendaten, die wir von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass diese richtig und aktuell sind. Sollten Sie uns Personendaten anderer Personen (z.B. Familienmitgliedern oder Mitarbeitern) zur Verfügung stellen, so nehmen wir an, dass Sie dazu ermächtigt sind.

Wir erhalten Daten nicht nur direkt von Ihnen, sondern möglicherweise auch von Dritten, insbesondere Angaben aus öffentlichen Registern, Angaben im Zusammenhang mit behördlichen und gerichtlichen Verfahren, Angaben in Korrespondenzen und Besprechungen mit Dritten, Angaben über Sie, Angaben die uns Personen aus Ihrem Umfeld (Familie, Rechtsvertreter, etc.) gegeben haben, Angaben von Banken und anderen Vertragspartnern betreffend Leistungen für Sie oder von Ihnen (z.B. erfolgte Zahlungen), Angaben aus Medien und Internet zu Ihrer Person (z.B. im Rahmen einer Bewerbung), Daten im Zusammenhang mit der Benutzung der Website (z.B. IP-Adresse, MAC-Adresse des Smartphones oder Computers, Angaben zu Ihrem Gerät und Einstellungen, Cookies, Datum und Zeit des Besuchs, abgerufene Seiten und Inhalte, benutzte Funktionen, verweisende Website, Standortangaben).

3. Zwecke der Datenbearbeitung und Rechtsgrundlagen

In erster Linie dienen die Personendaten dazu, unsere vertraglichen Obliegenheiten mit unseren Klienten und Geschäftspartnern erfüllen zu können. Dabei geht es vor allem um die Erbringung anwaltlicher Dienstleistungen an unsere Klienten und um den Einkauf von Produkten und Dienstleistungen von unseren Lieferanten und Hilfspersonen. Sie dienen auch dem Zweck, unseren gesetzlichen Pflichten im In- und Ausland nachzukommen.

Soweit erlaubt und angemessen, bearbeiten wir Personendaten von Ihnen und weiteren Personen, auch für folgende Zwecke, an denen wir (und eventuell auch Dritte) ein berechtigtes Interesse haben:

  • Angebot und Weiterentwicklung unserer Angebote, Dienstleistungen und Websites sowie weiteren Plattformen, auf welchen wir präsent sind;
  • Kommunikation mit Dritten und Bearbeitung derer Anfragen (z.B. bei Referenzen auf Bewerbungen, Medienanfragen);
  • Werbung und Marketing (einschliesslich Durchführung von Anlässen), soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben (wenn wir Ihnen als bestehender Kunde von uns Werbung zukommen lassen, können Sie dem jederzeit widersprechen, wir setzen Sie dann auf eine Sperrliste gegen weitere Werbesendungen);
  • Markt- und Meinungsforschung, Medienbeobachtung;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung in Zusammenhang mit rechtlichen Streitigkeiten und behördlichen Verfahren;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und sonstigem Fehlverhalten (z.B. Durchführung interner Untersuchungen, Datenanalysen zur Betrugsbekämpfung);
  • Gewährleistungen unseres Betriebs, insbesondere der IT und unserer Website;
  • Videoüberwachungen zur Wahrung des Hausrechts und sonstige Massnahmen zur IT-, Gebäude- und Anlagesicherheit und Schutz unserer Mitarbeiter sowie weiteren Personen und Sachen (wie z.B. Zutrittskontrollen, Besucherlisten, Netzwerk-und Mailscanner, Telefonaufzeichnungen).

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Bearbeitung Ihrer Personaldaten für bestimmte Zwecke erteilt haben (zum Beispiel bei Ihrer Anmeldung zum Erhalt von unseren Newslettern), bearbeiten wir Ihre Personendaten im Rahmen dieser Einwilligung, soweit wir keine andere Rechtsgrundlage haben. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, jedoch ohne Auswirkung auf bereits erfolgte Datenbearbeitungen.

4. Cookies, Tracking und andere Technologien bei der Nutzung unserer Website

Auf unserer Website werden typischerweise „Cookies“ und vergleichbare Techniken eingesetzt, mit denen Ihr Browser oder Ihr Gerät identifiziert werden kann. Ein Cookie ist eine Datei, die an Ihren Computer gesendet bzw. vom verwendeten Webbrowser automatisch auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät gespeichert wird, wenn Sie unsere Website besuchen. Wenn Sie diese Website erneut aufrufen, können wir Sie so wiedererkennen. Neben Cookies, die lediglich während einer Sitzung benutzt und nach Ihrem Website-Besuch gelöscht werden („Session Cookies“), können Cookies auch benutzt werden, um Nutzereinstellungen und andere Informationen über eine bestimmte Zeit (z.B. zwei Jahre) zu speichern („permanente Cookies“). Sie können Ihren Browser jedoch so einstellen, dass er Cookies zurückweist, nur für eine Sitzung speichert oder sonst vorzeitig löscht. Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass Sie Cookies akzeptieren. Wir nutzen permanente Cookies damit wir besser verstehen, wie Sie unsere Angebote und Inhalte nutzen. Wenn Sie Cookies sperren, kann es sein, dass gewisse Funktionalitäten (wie z.B. Sprachwahl) nicht mehr funktionieren.

Wir setzen auf unserer Website auch Google Analytics oder vergleichbare Dienste ein. Dies ist eine Dienstleistung von Dritten, die sich irgendwo befinden können (im Falle von Google Analytics ist es Google LLC in den USA, www.google.com), mit welcher wir die Nutzung der Website messen und auswerten können. Hierzu werden ebenfalls permanente Cookies benutzt, die der Dienstleister setzt. Der Dienstleister erhält von uns keine Personendaten (und bewahrt auch keine IP-Adressen auf), kann jedoch Ihre Nutzung der Website verfolgen, diese Angaben kombinieren mit Daten von anderen Websites, die Sie besucht haben und die ebenfalls von Dienstleister verfolgt werden, und diese Erkenntnisse für eigene Zwecke (z.B. Steuerung von Werbung) verwenden. Soweit Sie sich beim Dienstleister selbst registriert haben, kennt der Dienstleister Sie auch. Die Bearbeitung Ihrer Personendaten durch den Dienstleister erfolgt dann in Verantwortung des Dienstleisters nach dessen Datenschutzbestimmungen. Uns teilt der Dienstleister lediglich mit, wie unsere jeweilige Website genutzt wird (keine Angaben über Sie persönlich).

5. Datenweitergabe und Datenübermittlung ins Ausland

Wir geben Daten im Rahmen unserer geschäftlichen Aktivitäten an Dritte bekannt, sofern es der Zweck gemäss Ziff. 3 erlaubt und aus unserer Sicht sinnvoll ist. Dies kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn Dritte für uns arbeiten. Diese Empfänger können sich sowohl im Inland wie auch im Ausland befinden. Die Daten können insbesondere in das Aufenthaltsland unserer Klienten sowie deren Gesellschaften, Gegenparteien, Geschäftspartner oder beigezogenen Experten und Dienstleister übermittelt werden. Wenn wir Daten in ein Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz übermitteln, sorgen wir wie gesetzlich vorgesehen mittels Einsatz von entsprechenden Verträgen (namentlich auf Basis der sog. Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission) oder anderweitig für ein angemessenes Schutzniveau.

6. Dauer der Aufbewahrung von Personendaten

Ihre Personendaten werden von uns bearbeitet, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dies beinhaltet die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäss den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Insbesondere können Personendaten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (d.h. insbesondere während der gesetzlichen Verjährungsfrist) oder berechtigte Geschäftsinteressen dies erfordern (z.B. für Beweis- und Dokumentationszwecke). Sobald Ihre Personendaten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden sie grundsätzlich und soweit möglich gelöscht oder anonymisiert.

7. Datensicherheit

Wir treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz Ihrer Personendaten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch wie etwa der Erlass von Weisungen, Schulungen, IT- und Netzwerksicherheitslösungen, Zugangskontrollen und -beschränkungen.

8. Pflicht zur Bereitstellung von Personendaten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen diejenigen Personendaten, die für die Aufnahme und Durchführung der Beziehung und für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind. Andernfalls werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schliessen oder diesen abzuwickeln.

9. Rechte der betroffenen Person

Sie haben gemäss dem jeweils anwendbaren Datenschutzgesetz in der Regel das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, das Recht auf Einschränkung der Datenbearbeitung und auf Widerspruch gegen unsere Datenbearbeitungen sowie auf Herausgabe gewisser Personendaten zwecks Übertragung an eine andere Stelle. Wir müssen uns vorbehalten, beispielsweise aufgrund einer Aufbewahrungspflicht der Daten, die gesetzlich vorgesehen Einschränkungen geltend zu machen. Falls Kosten für Sie anfallen, werden wir Sie vorab informieren. Eine erteilte Einwilligung zur Bearbeitung Ihrer Personendaten kann jederzeit widerrufen werden. Beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte im Konflikt zu vertraglichen Abmachungen stehen kann und dies Folgen wie z.B. die vorzeitige Vertragsauflösung oder Kostenfolgen haben kann. Wir werden Sie diesfalls vorgängig informieren, wo dies nicht bereits vertraglich geregelt ist.

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie uns unter der in Ziffer 1 angegebenen Adresse kontaktieren.

Jede betroffene Person hat überdies das Recht, ihre Ansprüche gerichtlich durchzusetzen oder bei der zuständigen Datenschutzbehörde eine Beschwerde einzureichen. Die zuständige Datenschutzbehörde der Schweiz ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (http://www.edoeb.admin.ch).

10. Änderungen

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anpassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf unserer Website publizierte Fassung. Soweit die Datenschutzerklärung Teil einer Vereinbarung mit Ihnen ist, werden wir Sie im Falle einer Aktualisierung über die Änderung per E-Mail oder auf andere geeignete Weise informieren.

Zum Erstkontakt

4 + 7 =